Hintergrund
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen

Nach dem Erfolg der letzten Borsigwalder Wochen bietet die CDU Borsigwalde diese Veranstaltungsreihe auch in diesem Jahr wieder an: Vom 2. bis zum 7. September haben nicht nur die Borsigwalder die Möglichkeit, den schönen Ortsteil im Herzen Reinickendorfs nochmal ganz neu kennen zu lernen:

 

Wo findet man hier Kleinodien der Berliner Geschichte? Wie sah es in Borsigwalde vor 10, 50 oder hundert Jahren aus? Spannende politische Termine im Deutschen Bundestag, Abgeordnetenhaus und im Kanzleramt runden die diesjährige Borsigwalder Woche ab.

weiter

Der Abgeordnete Tim-Christopher Zeelen lädt wieder ein zum Besuch des Deutschen Bundestages
Eines der wichtigsten Wahrzeichen Deutschlands ist der Deutsche Reichstag mit seiner charakteristischen Glaskuppel. Der Abgeordnete Tim-Christopher Zeelen (CDU) lädt im Rahmen der Borsigwalder Woche wieder ein zu einer Führung durchs Haus und einer anschließenden Besichtigung der Kuppel.

weiter

Seit mittlerweile 30 Jahren unterstützen die Freunde der Stötzner-Schule e.V. die gleichnamige Bildungseinrichtung in Borsigwalde. Gegründet wurde der Verein im Herbst 1989, nachdem die Schule den Preis des „Batterien sind Plus und Minus“-Wettbewerbs, einen Scheck über 500,- DM, an das Bezirksamt abführen musste. Die Schule selbst durfte nämlich keine Einnahmen erzielen. Damals wie heute hieß der Vereinsvorsitzende Andreas Kessel. Er wurde am 17. Oktober 1989 erstmals zum Vorsitzenden gewählt. Nun überreichte ihm der Borsigwalder Abgeordnete Tim-Christopher Zeelen (CDU) den Ehrenamtspreis für das herausragende Engagement des Vereins.

weiter

CDU-Fraktion setzt bei Cannabis auf mehr Aufklärung, nicht auf Verharmlosung
Tim-Christopher Zeelen, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

 
„Die anhaltende Debatte um Legalisierung hat verheerende Wirkung: Die Hemmschwelle für Cannabis-Konsum sinkt, Berlins Jugendliche kiffen immer früher und öfter. Deshalb setzt die rot-rot-grüne Koalition ein fatales Zeichen mit ihrem geplanten Modellversuch einer Entkriminalisierung und den freien Verkauf. Denn das könnte noch mehr junge Berliner verleiten.
weiter

Der Abgeordnete Tim-Christopher Zeelen lädt wieder zum Besuch des Kanzleramts ein am 29. August 2019.

Jeder kennt das Bundeskanzleramt gegenüber vom Deutschen Bundestag, doch kaum einer weiß, wie es innen aussieht oder wie das Amt genau arbeitet. Wer das Kanzleramt und seine Arbeitsweise näher kennen lernen möchte, hat nun erneut die Gelegenheit dazu. Der Abgeordnete Tim-Christopher Zeelen (CDU) lädt im Rahmen der Borsigwalder Woche wieder ein zu einer Führung und einem Vortrag.

weiter

50.000 Personen ohne Aufenthaltsstatus soll medizinische Versorgung ermöglicht werden
Personen ohne Aufenthaltsstatus sind solche, die ohne Papiere bzw. aus aufenthaltsrechtlicher Sicht illegal in Deutschland leben. Dazu gehören illegal eingereiste sowie ausreisepflichtige und zur Ausreise aufgeforderte ausländische Personen, wie zum Beispiel rechtskräftig abgelehnte Asylbewerber oder Personen, deren Aufenthaltserlaubnis nicht verlängert wurde. Sie haben aufgrund ihres rechtlichen Status’ keine Möglichkeit, eine Krankenversicherung abzuschließen.
weiter

CDU-Fraktion fordert außertarifliche Zulagen für alle Amtsärzte
Tim-Christopher Zeelen, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt: „Als erster Bezirk hat Neukölln den Not- und Krisendienst der Sozialpsychiatrischen Dienstes (SpD) streichen müssen, weil nur noch zwei der sechs Arztstellen besetzt seien. Das ist alarmierend und inakzeptabel.
weiter

Die Situation auf dem Berliner Wohnungsmarkt ist nach wie vor äußerst angespannt. Die Wohnraumnachfrage ist aufgrund der Einwohner- und Beschäftigungsdynamik weiterhin hoch, was wiederum zu steigenden Miet- und Kaufpreisen führt. Die Wohnungssuche ist für viele Berlinerinnen und Berliner eine extreme Herausforderung.
weiter

In Reinickendorf steht die dritte Badesaison am Tegeler See ohne das Strandbad Tegel bevor. Seit der Beendigung eines Interessenbekundungsverfahrens zur Vermarktung des Strandbads am 30. November 2018 liegen dem Senat und den Berliner Bäder-Betrieben nach eigenen Angaben drei seriöse und tragfähige Konzepte von potentiellen privaten Betreibern vor. Diese drei Interessenten haben ihre Konzepte vorgestellt. Sie beinhalten neben dem saisonalen Badebetrieb auch Gastronomie, Veranstaltungen und Nachhaltigkeitskonzepte. In der Folge kann im weiteren Schritt ein Vergabeverfahren gestartet werden. Die genaue Art des Verfahrens steht jedoch immer noch nicht fest. Dies geht aus einer Antwort auf die schriftliche Anfrage des Reinickendorfer Abgeordneten Tim-Christopher Zeelen (CDU) an den Senat hervor. 

weiter

Die Situation auf dem Berliner Wohnungsmarkt ist nach wie vor äußerst angespannt. Die Wohnraumnachfrage ist aufgrund der Einwohner- und Beschäftigungsdynamik weiterhin hoch, was wiederum zu steigenden Miet- und Kaufpreisen führt. Die Wohnungssuche ist für viele Berlinerinnen und Berliner eine extreme Herausforderung.
weiter