Hintergrund
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
29.01.2021, 12:07 Uhr
Peinliches SPD-Corona-Chaos
++ Falschmeldungen zeigen, wie sehr Senatorin Kalayci überfordert ist
 Zum SPD-Corona-Chaos um die Impfproduktion nehmen Adrian Grasse, forschungspolitischer Sprecher, und Tim-Christopher Zeelen, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, Stellung.
Adrian Grasse, forschungspolitischer Sprecher, und Tim-Christopher Zeelen, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
 Adrian Grasse: „Die Ankündigung von Senatorin Kalayci zum Aufbau einer Impfstoffproduktion entpuppt sich als peinlicher Rohrkrepierer. Sie hat damit eines der größten Pharmaunternehmen unserer Stadt in die außerordentlich missliche Lage gebracht, sich öffentlich von der Landesregierung distanzieren zu müssen. Es bleibt völlig unklar, worüber die Senatorin mit dem Unternehmen die angeblich guten Gespräche geführt hat. Unklar bleibt auch, warum die SPD-Fraktion es bisher nicht für nötig befunden hat, die falsche Jubelmeldung von den Social-Media-Kanälen zu entfernen.“

Tim-Christopher Zeelen: „Corona-Ausbrüche in Pflegeheimen und Krankenhäusern, eine Messe-Krankenhaus ohne Personalkonzept: Senatorin Kalayci managt die Corona-Krise schlecht. Die Ankündigung, Berlin würde jetzt in die Impfstoffproduktion einsteigen war offenbar falsch und zeugt vor mangelnder Sachkenntnis. Die Senatorin scheint immer mehr die Kontrolle in der Krise zu verlieren, das verunsichert die Berliner zunehmend.“
Landesverband Berlin
CDU Landesverband
Berlin