Hintergrund
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
15.06.2020
Streichung der Schuluntersuchungen inakzeptabel
Senat muss Einschulungstests auch in Krisenzeiten sicherstellen
Mario Czaja, stellvertretender Vorsitzender, Tim-Christopher Zeelen, gesundheitspolitischer Sprecher, und Dirk Stettner, schulpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklären: „Die ersatzlose Streichung von Schuluntersuchungen von Erstklässlern wegen der absehbaren Überlastung unserer Gesundheitsämter ist völlig inakzeptabel. Sie sind zur Vorbereitung des Schulstarts unverzichtbar. Aus den Einschulungstests ergibt sich für sehr viele Kinder der individuelle Förderbedarf, der für einen guten Schulstart fundamental wichtig ist. Wir müssen alles daran setzen, dass diese daher fortgesetzt werden. Niemand darf sich mit der Absage der Schuluntersuchung zufriedengeben. Das wäre schwer verzeihlich für die Zukunft der Kinder. 
Schon im Mai hatten wir vorgeschlagen, Mitarbeiter der neuen Covid-19-Notklinik für angehende Schüler zu nutzen. Wir fordern umgehende Gespräche mit der Kassenärztlichen Vereinigung, um eine Unterstützung von Kinderärzten zu verabreden. Es ist bedauerlich, wenn Senat und Koalition wieder mal ihre Verantwortung auf die Bezirke abwälzen wollen.“