Hintergrund
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
02.04.2020
BVG bietet Sonderservice des BerlKönig für Helden des Gesundheitswesens an
Zeelen dankt BVG und regt weitere Ausweitung an
Die BVG weitet ihren BerlKönig-Sonderservice für die Helden des Berliner Gesundheitswesens aus. Damit soll dem medizinischen Personal beim täglichen Einsatz gegen die Corona-Pandemie in der Hauptstadt unter die Arme gegriffen werden. Seit einer Woche können Ärzte, Pflegekräfte, Fachangestellte und Rettungskräfte kostenlos auf diesen Service zurückgreifen. Über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Krankenhäusern und medizinischen Einrichtungen haben sich schon für die Sonderfahrten registriert.
Ab dem 3. April werden auch die Reinickendorfer Ortsteile Wittenau und Tegel bedient. Im Einsatzgebiet liegen dann auch das Vivantes Humboldt-Klinikum und der Medical Park Humboldtmühle in Tegel. Zusätzlich werden auch die Einsatzzeiten ausgeweitet. Der BerlKönig verkehrt dann jeweils von 21 bis 8 Uhr.

Der Reinickendorfer Abgeordnete Tim-Christopher Zeelen (CDU) zeigt sich dankbar: "Unsere Alltagshelden im Gesundheitswesen gehen für uns an ihre Grenzen und darüber hinaus. Sie verdienen Respekt, Anerkennung und Dank für ihren Dienst. Deshalb ist es ein starkes Zeichen der BVG, den BerlKönig für diese Menschen exklusiv einzusetzen und Einsatzgebiet sowie -zeiten auszuweiten. Es erleichtert vor allem in den Außenbezirken vielen Menschen den Weg zur Arbeit und damit ihren anspruchsvollen Arbeitsalltag!"

Zeelen lobt die Flexibilität der BVG und die kurzfristige Anpassung des Dienstes auf die Bedürfnisse des medizinischen Personals in Berlin. Er regt jedoch auch die Ausweitung auf den gesamten Bezirk an, da die vielen Pflegeeinrichtungen in den Außenortsteilen sowie das Dominikus-Krankenhaus in Hermsdorf bisher nicht erfasst sind, hier aber ein solches Angebot am dringendsten gebraucht werde.
Das reguläre BerlKönig-Angebot ist übrigens vorerst bis zum 19. April 2020 ausgesetzt.