Hintergrund
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
12.05.2020
Mülleimer für ein sauberes Reinickendorf
Sie gehören mittlerweile zum Berliner Stadtbild wie der Fernsehturm: Über 24.000 orange Mülleimer der BSR hängen in den Straßen und Parks und tragen so zur Sauberkeit in der Hauptstadt bei. Im Schnitt kommt ein Mülleimer auf etwa 157 Berlinerinnen und Berliner. Dennoch gibt es immer wieder Orte, an denen einfach kein Mülleimer zu finden ist. Dieses Problem gibt es hier und da auch in Reinickendorf. Die Folge: eine höhere Verschmutzung der Straßen, Parks und Grünanlagen.
Sie kennen einen Ort, wo noch ein Mülleimer fehlt? Melden Sie sich bei Tim-Christopher Zeelen. Er gibt den Standort gern an die BSR weiter, die diesen Standort dann prüft.
Deshalb ruft der Reinickendorfer Abgeordnete Tim-Christopher Zeelen (CDU) die Reinickendorferinnen und Reinickendorfer dazu auf, Vorschläge für neue Mülleimer zu machen. "Mir sind neben den großen politischen Themen vor allem die vermeintlich kleinen Probleme der Menschen sehr wichtig. Nach meinem letzten Aufruf gab es zahlreiche Rückmeldungen aus Reinickendorf. Viele Wünsche konnten aufgenommen und neue Mülleimer installiert werden. Ich hoffe auch dieses Mal auf eine rege Beteiligung und dass Reinickendorf so noch ein Stück sauberer wird", erklärt Zeelen. Er konnte in der Vergangenheit bei der BSR bereits zusätzliche Mülleimer in der Berliner Straße oder vor dem Humboldt-Gymnasium in Tegel vorschlagen. Vor wenigen Tagen wurde auf Zeelens Initiative nach einer entsprechenden Bürgeranfrage ein neuer Eimer am Klinnerweg Ecke Ernststraße in Borsigwalde installiert.
 
Wer Vorschläge hat, kann sich per E-Mail an kontakt@tim-zeelen.de oder per Brief an Bürgerbüro Zeelen, Waidmannsluster Damm 134, 13469 Berlin wenden.